Vertrag Über Die Produktion Digitaler Zertifikate Für Elektronische Gesundheitskarten Sowie Damit In Verbindung Stehende Dienstleistungen Für Die Mobil Isc Gmbh - Ausschreibung 986

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Einkaufsverbund der Krankenkassen (EVdK) für die Mobil ISC GmbH, Körperschaft des öffentlichen Rechts.
Breidenbachstraße 56
Leverkusen
51373
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkaufsverbund der Krankenkassen (EVdK)
Telefon: +49 214322963906
E-Mail: christina.friebe@evdk.com
Fax: +49 214322969906
NUTS-Code: DEA24

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.mobil-isc.de

Adresse des Beschafferprofils: www.evdk.com

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.evdk.com/Ausschreibungen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Arbeitsgemeinschaft gem. § 94 Abs. 1a. SGB X
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: IT-Services für das Gesundheitswesen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vertrag über die Produktion digitaler Zertifikate für elektronische Gesundheitskarten sowie damit in Verbindung stehende Dienstleistungen für die Mobil ISC GmbH - Ausschreibung 986

Referenznummer der Bekanntmachung: Ausschreibung 986
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30162000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Verfahrens und des daraus hervorgehenden Vertrages ist die Produktion digitaler Zertifikate für elektronische Gesundheitskarten sowie damit in Verbindung stehende Dienstleistungen.

Vertragsbeginn ist der 1.8.2018.

Sämtliche Informationen sind unter evdk.com/Ausschreibungen herunterzuladen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA2C
Hauptort der Ausführung:

Der Vertrag wird am Standort der Mobil ISC GmbH in Lehrte betreut.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand des Verfahrens und des daraus hervorgehenden Vertrages ist die Produktion digitaler Zertifikate für elektronische Gesundheitskarten sowie damit in Verbindung stehende Dienstleistungen. Vertragsbeginn ist der 1.8.2018.

Für die Produktion von ca. 1.3 Mio elektronischen Gesundheitskarten pro Jahr, werden ca. 10,4 Mio. X.509 sowie 2.6 Mio CV-Zertifikate benötigt. Durch denkbare Kassenfusionen besteht die Möglichkeit, dass die Abnahmemengen erheblich nach oben abweichen. Eine Mengenzusage oder ein Anspruch auf einen bestimmten wert- oder mengenmäßigen Jahresumsatz oder eine Hochrechnung auf die gesamte Vertragslaufzeit kann hieraus nicht abgeleitet werden. Bitte beachten Sie.

Dies für Ihre Kalkulation. Bei Minderungen des Gesamtumfanges besteht kein Anspruch geänderte Preise in Anwendung zu bringen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2018
Ende: 31/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag tritt zum 1.8.2018 in Kraft und wird zunächst für die Laufzeit von drei Jahren geschlossen.

Danach ist er jederzeit mit einer Frist von 6 Monaten zum Monatsende kündbar. Der Weiterbetrieb der

ausgestellten Zertifikate muss für 5 Jahre sichergestellt sein.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß Vergabeunterlagen - Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung / Eintragung Berufs- oder Handelsregister oder entsprechend dem Herkunftsland - Eigenerklärung Anlage 2 zu Ausschlussgründen / Ausschlussgründe im Zusammenhang mit Tariftreue und Schwarzarbeit / Ausschlussgründe im Zusammenhang mit Insolvenz- und Liquidationsverfahren / Ausschlussgründe im Zusammenhang mit der Entrichtung von Steuern und Abgaben sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung / Angaben zu Einträgen in das Gewerbezentralregister.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gemäß Vergabeunterlagen - Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung / Angaben zur Eignungsleihe / Angaben zu Subunternehmen 1. Grades / Umsatz des Unternehmens bezogen auf den Ausschreibungsgegenstand / Bestehende Haftpflichtversicherung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Gemäß Vergabeunterlagen - Eigenerklärung Anlage 3 zur Eignungsprüfung / Angaben zu 3 Referenzen der höchstens letzten 3 Jahre mit vergleichbarer Versorgungsleistung / Angaben zu Mitarbeitenden /Nachweis über die Zulassung der gematik.

/ Nachweis über Mandantenfähigkeit der angebotenen Lösung / Nachweis über Performance (50 000 Zertifikate pro Stunde) der Produktionsumgebung / Nachweis über Performance (5000 pro Stunde) der Testumgebung / Musterreport zum Nachweis der geforderten Verfügbarkeit (99.7 %) / Betriebskonzept der angebotenen Lösung / Nachweis über die Leistungsfähigkeit des OCSP-Responders (muss den Anforderungen der gematik entsprechen).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Gemäß Vergabeunterlagen Ausschreibung 986.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/04/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/04/2018
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

AUSKÜNFTE ZU DEN VERGABEUNTERLAGEN.

Bieteranfragen sind je Bieter möglichst auf eine Anfrage zu beschränken! Um die qualifizierte und rechtzeitige Beantwortung der Fragen sicherzustellen, sind diese zeitnah, spätestens bis zum 3.4.2018 - 12.00 Uhr per E-Mail an die genannte Kontaktstelle zu senden. Darüber hinaus eingehende Bieterfragen werden nicht mehr berücksichtigt. Die abschließende Beantwortung der Bieterfragen erfolgt bis spätestens zum 9.4.2018.

ABGABE DER UNTERLAGEN.

Paketsendungen können nur innerhalb der regulären Geschäftszeiten montags bis freitags von 10.00 bis 15.00 Uhr persönlich entgegengenommen werden, nicht bundeseinheitliche Feier- oder Brauchtumstage sind hierbei zu berücksichtigen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Die Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle verweist auf die Regelungen zur Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen nach §160 Absatz 1 bis 3 GWB. Ein Antrag auf Nachprüfung ist binnen 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung.

Des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, an Die Vergabekammern des Bundes, Villemombler Straße 76, 53123 Bonn, Tel.: 0228 9499-0, Fax: 0228 9499-163, vk@bundeskartellamt.bund.de gemäß Punkt VI.4.1) zu stellen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Einkaufsverbund der Krankenkassen (EVdK)
Breidenbachstraße 56
Leverkusen
51373
Deutschland
Telefon: +49 214322963906
E-Mail: christina.friebe@evdk.com
Fax: +49 214322969906

Internet-Adresse:http://evdk.com/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2018